Bildthemen

Sport

Die textile Installation „Road to Kona“ ist fertig.

Road to Kona

Zur Entstehung:

Ende 2013 kam die Idee auf, ich könnte ja mal den Versuch starten, ein Bild zum Triathlon zu gestalten. Immerhin hatte Matthias, mein Sohn, seine Original-Startnummern sowie die BMC Timemachine 01. Ich hatte den Ehrgeiz, das alles adäquat in Szene zu setzen. Entstanden ist eine Installation, Größe 1,40m x 1,05m, die mit einem Doppelrahmen, einem Textilbild im Hintergrund, den Rahmen des Zeitfahrrades in Szene setzt.

Das Hintergrundbild ist in der Horizontalen in 3 Teile aufgeteilt: Oben die Wettkämpfe, die Matthias 2013 mitgemacht hat(natürlich nicht alle!), ergänzt durch seine Startnummern. In der Mitte ist eine abstrakte Struktur, die den steinigen Weg des Erfolges symbolisieren soll und im unteren Bildteil die Techniken, die den Triathlon ausmachen: Die Schwimmer mit ihren bunten Badekappen sind gemalt, das Laufen auf dem Highway wird dargestellt als Textildruck von den Original-Schuhen, das Radfahren wird ja durch den Rahmen symbolisiert, findet aber seine Ergänzung in den unteren Bildecken links und rechts. Da habe ich mit den halbkreisförmigen weißen Linien auf schwarzem Grund die Form der Räder angedeutet. Der Fahrrad-Rahmen ist mit dünnen Schnüren freischwebend im Holzrahmen installiert, ist also beweglich, für mich die Möglichkeit tatsächlich Bewegung in das Bild zu bringen.

Die Rahmengestaltung erfolgte nach eigenen Angaben vom Schreiner, der entsprechend die Einschnitte sägen mußte, damit der Fahrradrahmen nicht gegen eine Holzwand fährt. Die Leichtigkeit und Offenheit der Darstellung sollte nicht durch eine „Holzkiste“ zerstört werden. Deshalb ist der Doppelrahmen, in einem Stück gefertigt, entstanden.

Holzrahmen

Nachfolgend einige Impressionen zur Entstehung – auch künstlerisch betrachtet ein langer Weg:

Der Ursprungs-Stoff mit Entwurfszeichnungen

Der Ursprungs-Stoff mit Entwurfszeichnungen

Zunächst werden auf dem 1,20m x 1,50m großen Baumwollbatist einige Drucke mit Textildruckfarbe aufgetragen.

Fußspuren und der Steinige Weg nach kona

Fußspuren und der steinige Weg nach Kona

Die Radstrecke von St. Pölten

Die Radstrecke von St. Pölten

Das Zeichen von Matthias Knossalla

Das Logo von Matthias Knossalla

Im Anschluß daran folgen zahlreiche Wachs- und Färbegänge, hier nur ein kleiner Einblick:

Die 4 Veranstaltungsorte 2013: St.Pölten, Frankfurt, Las Vegas, Hawaii

Die 4 Veranstaltungsorte 2013: St.Pölten, Frankfurt, Las Vegas, Hawaii

Im unteren Bildteil entstehen gerade die 3 Techniken des Triathlons: Schwimmen, Laufen, Radfahren

Im unteren Bildteil entstehen gerade die 3 Techniken des Triathlons: Schwimmen, Laufen, Radfahren

Die Installation kann besichtigt werden. Terminabsprachen bitte mit meinem Sohn Matthias Knossalla treffen. Seine Anschrift findet ihr unter „Links“.

Natürlich können vergleichbare „Werke“ auch als Unikat zu verschiedenen Sportarten speziell von mir angefertigt werden, s.unten zum Bereich Tischtennis:

Bei Interesse einfach mal nachfragen! Für einen entsprechenden Preis ist einiges machbar.

Städtebilder

Ich freue mich, daß ich die kieferchirurgische Praxis von Dr.Dr. Brahm (Zeppelinstr.3, 65549 Limburg) mit LIMBURG-Bildern im September diesen Jahres ausstatten durfte.

September 2013 241September 2013 242September 2013 244Für ein Büro in Mainz sind etwa zeitgleich folgende Batiken entstanden:

Mainz

Kräuter-Art, Pflanzen

„Kräuter schaffen Wärme und Geborgenheit“, Größe 70×100 cm

„Orchideen“, Größe 40×60 cm, ungerahmt

Landschaften

„Nach dem Winter..“, Größe 60×60 cm, ungerahmt

Eine Antwort zu Bildthemen

  1. Pingback: “Road to Kona” | Training und Racing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s